claim

Ad-hoc-Mitteilungen

DGAP-Ad-hoc: Rheinmetall AG: Rheinmetall überprüft Zwei-Säulen-Strategie

Rheinmetall AG  / Schlagwort(e): Strategische Unternehmensentscheidung

28.07.2011 20:33

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Disclaimer

NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN
Diese Ad-hoc-Mitteilung stellt weder ein Verkaufsangebot für Wertpapiere
noch eine Aufforderung oder Einladung zur Zeichnung oder zur Abgabe eines
Kaufangebots für Wertpapiere der Rheinmetall AG oder einer ihrer direkten
oder indirekten Tochtergesellschaften dar. Die Informationen in dieser
Ad-hoc-Mitteilung dürfen weder direkt noch indirekt in die Vereinigten
Staaten oder an U.S. Personen verteilt werden.


Rheinmetall überprüft Zwei-Säulen-Strategie

Die Rheinmetall AG, Düsseldorf, überprüft die Nachhaltigkeit der
Zwei-Säulen-Strategie des Unternehmens mit seinen beiden Bereichen
Automotive und Defence. Automotive und Defence soll es jeweils ermöglicht
werden, ihre Wettbewerbspositionen mit größerer Flexibilität
weiterzuentwickeln. In diesem Zusammenhang untersucht Rheinmetall
insbesondere die Möglichkeit eines Börsengangs der Kolbenschmidt Pierburg
AG, die im Rheinmetall-Konzern den Bereich Automotive repräsentiert. Der
Vorstand hält sich dabei unverändert offen, an der bisherigen
Zwei-Säulen-Strategie festzuhalten.

Der Rheinmetall-Konzern hat mit seinen beiden Bereichen Automotive und
Defence im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 4 Mrd EUR erzielt.

Die Kolbenschmidt Pierburg AG mit Sitz in Neckarsulm ist ein
Automobilzulieferer mit Fokus auf Produkte des Antriebsstrangs und
Komponenten zur Emissions- und Verbrauchsreduzierung. Das Produktportfolio
umfasst ein breites Spektrum in den Bereichen Luftversorgung,
Schadstoffreduzierung, Pumpen sowie Kolben, Motorblöcke und Gleitlager. Im
vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von
rund 2 Mrd EUR.

Die Defence-Sparte des Rheinmetall-Konzerns zählt zu den namhaften und
großen Adressen der internationalen Verteidigungs- und
Sicherheitsindustrie. Mit rund 9.000 Mitarbeitern erzielte Rheinmetall
Defence 2010 einen Jahresumsatz von rund 2 Mrd EUR.


28.07.2011 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche 
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. 
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------
 
Sprache:      Deutsch
Unternehmen:  Rheinmetall AG
              Rheinmetall Platz 1
              40476 Düsseldorf
              Deutschland
Telefon:      +49 (0)211 473-4777
Fax:          +49 (0)211 473-4157
E-Mail:       franz-bernd.reich@rheinmetall.com
Internet:     www.rheinmetall.com
ISIN:         DE0007030009
WKN:          703000
Indizes:      MDAX
Börsen:       Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime
              Standard), Hamburg, München, Stuttgart; Freiverkehr in
              Hannover
 
Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service
 
---------------------------------------------------------------------------

zurück