Finanzierungsportfolio

Rheinmetall verfügt über ein gut diversifiziertes Finanzierungsportfolio im Hinblick auf die eingesetzten Instrumente sowie die Quellen und Laufzeiten der Finanzierungen. Hierdurch ist Rheinmetall weitestgehend unabhängig von einzelnen Fremdkapitalgebern oder Märkten.

Finanzierungsinstrumente in MioEUR

Laufzeit bis Nominal Finanzierungsquelle
Schuldscheindarlehen 2022-2029 375 Nationale und internationale Geldgeber
Förderdarlehen F&E I 2023 250 Europäische Investitionsbank
Förderdarlehen F&E II 2028 80-100 Europäische Investitionsbank
Syndizierte Kreditlinie 2026 500 12 Banken
(u.a. auch Back-up-Linie für das
Commercial-Paper-Programm)
Immobilienfinanzierungen
und Förderdarlehen
2022-2025 30 Banken
Bilaterale Kreditlinien
(Bar und Aval)
2022 ~ 3.000 Banken und Versicherungen
Commercial-Paper-Programm Unbefristet 500 Geldmarktinvestoren
(Stand: 30. Dezember 2021)

Die bilateralen Kreditlinien dienen hierbei zu mehr als drei Vierteln zur Bereitstellung der speziell im Unternehmensbereich Defence wichtigen Avale und sind im Regelfall zu maximal 70% ausgelastet, um jederzeit genügend Flexibilität zu besitzen. Mit diesem Instrumentarium sieht sich Rheinmetall gut aufgestellt, jederzeit die für das operative Geschäft benötigten Finanzmittel in Form von Liquidität oder Avalen bereitstellen zu können. Die Ausnutzung der Programme erfolgt unter Liquiditäts-, Rendite- und Sicherheitsaspekten so ausgewogen wie möglich.